• Casa Velha
  • Palheiro Gardens
  • Palheiro Estate

Die Palheiro Geschichte

Zu Ihrer weiteren Unterhaltung haben wir hier die Geschichte der Charaktere, nach denen unsere Hotel Suites benannt wurden, zusammengestellt.
Rei Dom Carlos

Rei Dom Carlos

Conde de Carvalhal

Conde de Carvalhal

Frank Dillon

Frank Dillon

John Burden Blandy

John Burden Blandy

Um mehr über die Geschichte des Palheiro zu erfahren, wählen Sie einen der folgenden Links:
King D. Carlos I


reidcarlosiCarlos de Bragança wurde im Jahre 1889 im Alter von 26 nach dem Tod seines Vaters D. Luís König von Portugal.
Sein deutsches Aussehen und seine Haltung sind auf seine Abstammung von Sachsen-Coburg zurück zu führen. Er heiratete Amalie, die Tochter des Grafen von Paris, die in Portugal als Rainha D. Amália bekannt wurde.

Carlos war der vorletzte König von Portugal und seine Welt der konstitutionellen Monarchie verschwand schnell wieder nach seinem Tod.

Carlos spielte eine hervorragende Rolle beim Wiederaufbau der auswärtigen Beziehungen Portugals, insbesondere mit Großbritannien durch seine Freundschaft mit Edward dem VII. Jedoch verbrachte er viel Zeit seines Lebens mit dem Versuch, seinen Thron zu stabilisieren, und an seinen verschiedenen Palästen in Lissabon und im ganzen Land interne Politik und Intrigen abzuwehren.

Er war beliebt bei seinem Volk für seine Ungezwungenheit, seine Bewegungsfreiheit ohne Schutz und als Sportler; auf der anderen Seite waren viele Gruppen im Land mit seinem opulenten Lebensstil und den zahlreiche Palästen, die einen teuren Unterhalt erforderten, nicht einverstanden.

Er hatte breite Interessen als Förderer der Künste und Wissenschaften, insbesondere der Meeresbiologie; er war ein vollendeter Künstler vor allem von Meereslandschaften und Küstenszenen von denen viele im Fischerdorf von Cascais mit Blick auf den Fluss Tejo gemalt wurden.

Hunderte seiner Bilder kann man heute in seinem Palast in Vila Viçosa im Alentejo und in verschiedenen Museen in Lissabon betrachten.

Der König und die Königin besuchten Madeira im Jahr 1901 und wurden in der Casa Velha am 24. Juli bewirtet. Der König ritt von Funchal auf seinem Pferd, während die Königin mit Ochsenschlitten kam. Nach einem großen Picknick-Bankett auf dem Rasen vor dem Haus, an dem auch viele Mitglieder der britischen Gemeinde teilnahmen, wurde eine Partie Tennis gespielt. Ein Foto von diesem Anlass zeigt Don Carlos eine große Zigarre rauchend und einem Schläger in der Hand, beim Tennis spielen mit den Mitgliedern der Familie Blandy.

Am 1. Februar 1908 reisten der König und seine Familie mit der Kutsche ohne Begleitung von Vila Viçosa und überquerten die Terreiro do Paço im Zentrum von Lissabon. Plötzlich regnete eine Salve von Gewehrschüssen auf sie nieder und der König und der Herzog von Bragança wurden getötet. Die Königin und D. Manuel, der Sohn des Königspaares, überlebten den Angriff. Das Haus Bragança brach zwei Jahre später auseinander, als der junge König und seine Mutter sich nach einer Zeit der Unruhen ergaben und nach England begleitet wurden, wo sie sich in Richmond, Surrey niederliessen.

Conde de Carvalhal - 1778-1837

condecarvalhal2Der 1. Graf von Carvalhal schuf das Palheiro Anwesen um 1801 und errichtete das Casa Velha und die Kapelle ein paar Jahre später. Er nutzte die Casa Velha, die damals ein viel kleineres Gut war , als Landsitz und Jagdschloss.

Der Edelmann war vermutlich ein Freund des Königs von Portugal Dom João VI und reiste mit seinem Hofstaat während des Peninsular Kriegs (1808-1814)nach Brasilien. Dies könnte erklären, wie er später in den Besitz einer erheblichen Menge an Land auf Madeira kam und in der Lage war, Solitärbäume aus vielen Teilen der Welt in den Laderäumen der Segelschiffen zu importieren. Diese Bäume können in der Casa Velha heute betrachtet werden.

Während der Miguelite Kriege (1828-1834) war er gezwungen, Madeira zu verlassen, da er stark mit der liberalen Seite sympatisierte, und die Insel wurde von den Miguelite Truppen besetzt.

Er bestieg die englische Korvette Alligator am 22. August 1828 um Zuflucht in Englandzu nehmen und kam erst im Jahre 1834 zurück.

Er lebte in Funchal in seiner Residenz im Palácio de São Pedro, welcher heute das Naturhistorische Museum beherbergt. Er wurde Zivilgouverneur von Funchal im Jahr 1835 und starb unverheiratet am 11. November 1837. Den Titel eines Grafen ging dann an seinen Neffen über, aber das ist ein völlig neues Kapitel in der Geschichte des Palheiro.

Es ist anzumerken, dass Elucidário Madeirense uns darüber informiert, dass der 1. Graf von Carvalhal, trotz seines großen Reichtums, ohne Luxus oder Zurschaustellung lebte und dass er viel tat, um die Not unter den Bauern und ärmeren Menschen in Zeiten der Wirtschaftskrise zu lindern.

Frank Dillon 1823-1909

FrankdillonFrank Dillon war ein jüngeres Mitglied der großen Generation der britischen topographischen Maler, die in der ersten Hälfte des neunzehnten Jahrhunderts florierten.

Er ist besonders für seine Ansichten von Ägypten bekannt. Die Europäische Faszination mit diesem Teil der Welt entstand nach dem napoleonischen Feldzug von 1798, und schuf denWunsch nach ägyptischem Stil von Design und Architektur und für Ansichten auf die Landschaft, sowohl alte als auch zeitgenössische. Diese Nachfrage dauerte während des gesamten neunzehnten Jahrhunderts an.

Dillon, Sohn eines Seidentuchhändler, wurde 1823 geboren und trat im vergleichsweise späten Alter von 26 Jahren in die Royal Academy in London ein. Er fing an, von 1848-1849 zu reisen, und besuchte mit seiner Frau Josephine Portugal und Madeira. Colnaghi veröffentlichte nach diesem Besuch (1850) eine Anzahl von Lithographien mit dem Titel „Eine Reihe von Ansichten von Funchal und Umgebung".

Im selben Jahr entstanden auch seine ersten Ausstellungen an der Royal Academy und der British Institution und im Laufe der nächsten fünfzig Jahre stellte er regelmäßig Werke bei fast allen großen britischen Öl-und Aquarellausstellungen aus.

John Burden Blandy 1841 - 1912

johnburdenJohn Burden entsprang der 3. Generation der Blandys von Madeira. Er lebte und arbeitete in Funchal und wurde bderühmt für seine Fähigkeiten bei der Entwicklung des Kohlebunkergeschäft und den Madeira Wine Lodges in Funchal.

Er kaufte das Palheiro bei einer öffentlichen Versteigerung im Jahre 1885 und wurde rundweg von Freunden und Familie gleichermaßen kritisiert, „einen weißen Elefanten" gekauft zu haben. Das Anwesen war ausserhalb Funchals und schon damals in einem schlechten Zustand.

Blandy verschwendete keine Zeit in die Verbesserung der Anlage. Er fügte neue Wirtschaftsgebäude hinzu, darunter eine turbinengetriebenes Sägewerk, und baute das Reservoir oberhalb des Anwesen aus. Er initiierte den Anbau von Getreidepflanzen und begann mit der Forstwirtschaft. Er und seine Frau Margarette Faber gingen auch daran, die Gärten zu entwickeln.

Bis zum Bau von Straßen und dem Aufkommen der Fahrzeugverkehrs, reisten die Männer der Familie morgens zu Geschäften nach Funchal in „carro de cesto "(Korbschlitten) und kamen abends zu Pferd zurück. Die Frauen und Kinder blieben in der Regel während des Tags zu Hause, es sei denn sie statteten Nachbarn entweder in Hängematte, mit der Sänfte oder zu Pferd einen Besuch ab.

Die Entstehung des Palheiro Landguts
Die Entstehung des Palheiro Landguts begann im Jahre 1801 und wurde vom 1.Grafen von Carvalhal João Esmeraldo betreut, der die Anlage in der schönen Parklandschaft von Palheiro Ferreiro entwickelte.

Der portugiesische Edelmann hatte kurz davor eine Immobilie in der Nähe gekauft, mit der Absicht, diese als Jagd-und Sommerresidenz zu nutzen. Der Graf leitete Wasser durch eine Levada (Wasserstraße) aus der Nähe des Pico do Arieiro (dem dritthöchsten Berg der Insel), über eine Distanz von 11 Meilen zu einem kleinen Stausee.

Er versicherte sich der Hilfe eines französisch Landschaftsgärtners bei der Anlage der Quinta (Landgut). Die Handschrift des Franzosen ist offensichtlich bei seiner Planung der breiten und der großzügigen der Straßen zu erkennen, von denen die wichtigste die Platanenallee ist, die sich unterhalb der Jagdhütte erstreckt und die nicht weniger als 100 Bäume auf jeder Seite stehen hat. Es wurden auch Obstplantagen im Norden des Hauses gepflanzt.

Der Graf beschäftigte mehr als 200 Männer ein um das Anwesen in Ordnung zu halten. Er hatte den Ruf ein guter Grundbesitzer zu sein und wurde auf der ganzen Insel respektiert.

Als die Anlage Gestalt annahm, importiert der Graf Solitärbäume aus der ganzen Welt, um das Anwesen zu füllen. Man sagt, dass er seinerzeit viele seltene Arten vom portugiesischen Monarchen Dom João VI bekam. Er erhielt anderen Arten von Kapitänen der vielen Segelschiffe welche im Hafen von Funchal ankerten.

Pferde wurden auf dem Grundstück gehalten , die Stallungen wurden in der Mitte des Kreises der Platane positioniert , die man noch heute nördlich des Pools sehen kann.

Es gab auch einen Wildpark und andere Tiere wurden in eingezäunten Gehegen gehalten.

Der Graf und sein Gefolge trainierten ihre Kutschpferde auf dem Pico do Cavalo, in der Nähe der Allee von Platanen. Eine weitere beliebte Fahrt war zum Torheit Hügel auf dem Weg nach Balancal, eine Route, die durch einen Pinienwald auf einem gewundenen Pfad bis zum Hügel geführt hat.

Auf diesen beiden Straßen, kann man heute noch Spuren von einigen der steinernen Sitze sehen, die in blauen und weißen Kacheln verziert wurden.

In den 1820er Jahre wurden zwei neue Flügel angebaut, um das Haus wohnlicher zu gestalten.

Im Keller des Hauses waren Lagerräume mit Böden aus gestampfter Erde , die ideale Bedingungen für die Lagerung von Obst boten.

Das Erdgeschoss mit seinen Wohnräumen wurde mit dekorativen Decken und Fresken von Flora-Motiven an den Wänden verschönert.

Der Eingang war mit Friesen von Eichenzweigen, dem Emblem des Grafen bemalt. Interessanterweise konnten die Seitenwände der Halle geöffnet werden, um das gesamte Erdgeschoss in einen geräumigen Ballsaal zu verwandeln.

Die oben genannte Hügel Torheit wurde als achteckiger Tempel im neo-klassischen Design konstruiert und ist heute das Palheiro Firmen Emblem.

Seit der Zeit des Grafen blieb es für immer eine "Ruine", obwohl es einst ein Ort war, an dem sich Damen und Herren nach der Jagd trafen um Kontakte zu knüpfen.

Mehr poetisch heißt es, dass die lokalen Liebhaber den Tempel als Ort der Begegnung nutzten!

Etwa zur gleichen Zeit wie die Konstruktion des Torheit Tempels, hatte der Edelmann auch eine Kapelle in den Gärten nach einem einfachen Barockstil gebaut und sie dem Heiligen Johannes dem Täufer gewidmet.

Auf dem Fest ihres Schutzpatrons versammelten sich alle Angestellten des Anwesen an der Stelle und dekorierten das Gebäude mit Blumen, beteten den Rosenkranz und baten darum , dass ihre Herren ein weiteres Jahr leben, um sie alle glücklich zu machen.

Die Zeremonie beobachtend, sass der Graf in seinem Esszimmer am Fenster und sah dem Priester durch die offene Tür der Kapelle beim lesen der Messe zu. Es war so viel bequemer, an dem Verfahren teilzunehmen.

Der Volksmund spricht von einer geheimnisvollen Frau, die mit der Familie Carvalhal verbunden ist und durch die Kapelle geistert. Ihr Geist, so heißt es, wanderte durch das Haus und dann den Weg zwischen den Kamelien Bäumen entlang, bevor er durch die Tür der Kapelle auf Nimmerwiedersehen verschwand.

Heute sind es die Kamelien Bäume, die einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

Ein Engländer, der das Landgut am 13. Januar 1826 besuchte, schrieb: "Das Haus ist bescheiden in der Größe als auch in der Architektur, aber elegant und komfortabel und die Gärten, die es umgeben sind reich an Pflanzen und Blumen. Die Kamelien sind das wichtigste Ornament und produzieren rote und weiße Blumen, die mit den Rosen in Form und Farbe konkurieren, aber nicht über den schönen Duft von ihnen verfügen."
Über den 1. Graf
Ein portugiesischer Edelmann, João José Xavier de Carvalhal Esmeraldo Vasconcelos de Bettencourt Atouguia Machado, wurde als der 1. Graf von Carvalhal da Lombada bekannt.

Man fragt sich, ob er einen Spitznamen hatte?

Er wurde am 7. März 1778 geboren und starb im Alter von 59 am 11. November 1837.

Trotz seines großen Reichtums lebte der Graf, dem viel Land auf der Insel gehörte, ohne Prunk und Luxus und er war ein Mann von großzügigen und liberalen Grundsätzen. Die Geschichte erzählt, dass er viel tat , um die Leiden der Armen in Zeiten der Wirtschaftskrise zu lindern.

Während der Miguelite Kriege (1828-1834), musste der Graf, dessen Sympathien der liberalen Seite des Konfliktes galten, Madeira zu verlassen, um in England Zuflucht suchen und ging am 22. August 1828 an Bord der Korvette Englisch Alligator in Richtung der Britischen Küste.

Er kehrte auf die Insel im Jahre 1834 zurück, erhielt am 5. September 1834 den Titel Conde de Carvalhal da Lombada und wurde am 13. September 1835 Zivilgouverneur von Funchal.

Seine Hauptstadtresidenz war der Palácio de São Pedro, der heute das Funchal Natural History Museum beherbergt. Sollten Sie das Museum besuchen, können Sie oberhalb des Eingangs sein Wappen sehen.

Während der Sommermonate wurden Bälle und Picknicks auf der Quinta Palheiro gegeben, der Sommerresidenz des Grafen. Ein Ehrengast war die Erzherzogin Leopoldina von Österreich, die im Palheiro 1817 bewirtet wurde, während sie in Madeira auf dem Weg nach Brasilien einen Besuch abstattete, um dort Dom Pedro I. zu heiraten.

Viele der alten Bäume, die man heute in der Casa Velha do Palheiro bewundern kann, wie die riesigen Metrosideros (Weihnachts Baum), Tilia, Platanen und Eichen, sind dem 1. Grafen von Carvalhal, der viele andere verschiedene Exemplare für die Gärten auf dem Grundstück importiert hatte, zuzuschreiben.

Als er im Jahr 1837 unverheiratet starb, hatte er keine direkten Nachkommen, so dass die Titel und Immobilien an seinen Neffen, den 2. Graf übergingen, der zu der Zeit erst erst 6 Jahre alt war.

Er wurde in der Kapelle auf dem Grundstück begraben und 40 Jahre später hatte sein Neffe, der zweite Graf, seine sterblichen Überreste auf den Angustias Friedhof in Funchal überführt.
Über den 2. Graf
António Leandro da Câmara Carvalhal Esmeraldo Atougia Bettencourt de Machado war besser als der 2. Graf von Carvalhal da Lombada bekannt.

Er wurde am 6. Oktober 1831 geboren und starb am 4. Februar 1888.

Im Jahre 1854 heiratete er Dona Matilde Montufar Infante, die Tochter des Marquise de Selva Alegre von Spanien. Sie hatten zwei Töchter, Dona Dona Maria und Teresa da Câmara.

Im Jahre 1858 ordnete er im Norden des Grundstücks den Bau eines kleinen f Hauses für seine französische Geliebte an. Es wurde als die Casa da Francesa (Haus der Französischen Lady) bekannt.

Der 2. Graf hatte einen anderen Charakter als seinOnkel.

Nach allen Berichten war er äußerst angenehm, charmant und ein typischer Aristokrat. Er verbrachte jedoch nur wenig Zeit auf Madeira.

Stattdessen führte er ein extravagantes Leben in europäischen Hauptstädten wie Paris, Madrid und Lissabon und reiste viel. Es wurde gesagt, er überstrahlte den König von Portugal in seiner Pracht; er besaß eine große Yacht, hielt einen Rennstall in der Nähe von Paris und unterhielt ein Zahl von Anhängern, denen das Gefolge eines modernen Monarchen zu Gesicht stünde!

Er besuchte die herrlichsten Parties, Königsbälle , Rennveranstaltungen, Sportveranstaltungen und die Oper. Eine Geschichte erzählt, dass er einmal die gesamte Pariser Oper für eine Nacht für seine Freunde engagierte.

Viele rauschende Feste und Soireen wurden auf Palheiro gegeben, einige angeblich von einer skandalösen Natur. Bei einer Gelegenheit waren angeblich die Frauen aufgefordert, nur Schmuck und Schuhe mit hohen Absätzen zu tragen.

Er empfing Prinz Luís (später Dom Luís von Portugal), den er stark bewunderte, auf Palheiro und noch einmal im Palácio de São Pedro, seinem Stadthaus, als dieser zusammen mit Erzherzogin Carlota die Insel besuchte.

Der 2. Graf von Carvalhal war ein unermüdlicher Bonvivant, ein Frauenheld und begeisterte Spieler und trotz seiner beträchtlichen Einkommen, überforderte sein Lebensstil letztlich sein Vermögen.

Steigende Ausgaben und zwangsläufig zunehmende Verschuldung bedeuteten, dass er gezwungen war, zu verkaufen. Das schnelle Tempo des Lebens hatte auch ihn eingeholt und der 2. Graf starb nach längerer Krankheit im Alter von 56 in seinem Stadthaus Palácio de São Pedro.
Der Besuch von Dom Carlos und Dona Maria Amelia auf PALHEIRO 1901
Im Jahre 1901 war John Burden Blandy Gastgeber eines Picknick Banketts für den König und die Königin von Portugal, Dom Carlos I und Dona Maria Amelia. Die Einladung ging an das königliche Gefolge sowie Anwohner und Mitglieder der englischen Gemeinde. Die Party fand in den Gärten vor der Casa Velha statt. Die Monarchen waren separat angekommen; Der König ritt auf dem Pferd und die Königin kam mit Ochsenschlitten an.

Wie es sich für eine königliche Veranstaltung gehoert, hatte man an alles im Voraus gedacht, nur an eines nicht - Zahnstocher! John Ernest Blandy schnell schnitzte schnell ein paar für den König zurecht, der in der Tat am Ende der Mittagsessens welche forderte.

Später wurde ein Tennisspiel organisiert. Dom Carlos spielte in seiner Weste und rauchte eine Zigarre. Sein Gegner war John Ernest Blandy, der , um zu spielen zu koennen, seine Lederstiefel auszog und in Strümpfen spielte.
Palheiro Estate 1912 - 2014
Nach dem Tod von John Burden Blandy 1912, ging das Anwesen an John Ernest Blandy (1866-1930). Er traf Elinor Reeder aus Washington, als sie Madeira besuchte, an Bord des Schulschiffs New York State Schoner St. Mary, welches von ihrem Vater, Kapitän Reeder kommandiert wurde. Sie heirateten in Baltimore im Jahr 1901 und lebten auf Palheiro. Elinor betreute die Gärten und brachte Bäume aus Amerika - insbesondere Sequoias und Liriodendrons, die heute noch zu sehen sind.

Hier ist ein Auszug, welcher dem Buch „Madeira - Impressionen & Verbindungen" von Alan Lethbridge entnommen ist, der das Anwesen, oder die Quinta, wie es bezeichnet wurde, circa 1924 besuchte: "Durch die Lodge Tore, die einen an ein Englisches Landhaus erinnern, eine intime Auffahrt eingerahmt von Kamelien und jenem bekannten Schatten und siehe da, das Haus, das neue Haus, denn das alte ist schon lange für mehr modernen Komfort aufgegeben worden. Es wird erzählt, dass in den Tagen des portugiesischen Besitztums der Steward angewiesen wurde , zu gehen und die Kamelienbäume zu zählen, und er auf die Frage, wie er vorankäme, antwortete: "Herr, ich habe 9000 gezählt und ich bin müde, es gibt viele mehr, so lassen Sie uns sagen, dass es 10.000 sind."

Mit John Ernest Ableben im Jahre 1930 erbte Graham das Anwesen und heiratete bald darauf Mildred, die in Südafrika geboren wurde. Es war ihre Aufgabe, sich um die Gärten kümmern, während Graham in der Stadt arbeitete und am Wochenende mit dem Bauernhof auf Palheiro kämpfte . Sie war eine leidenschaftliche Gärtnerin und importiert viele Pflanzen aus verschiedenen Teilen der Welt, insbesondere Proteas aus Südafrika. Sie war es, die die Gärten berühmt gemacht hat, sie der Öffentlichkeit eröffnete und zusammen haben sie viele Honoratioren, die die Insel besuchten, zu Gast gehabt. Inzwischen blieb die Casa Velha, das alte Haus, verlassen und vergessen und war etwas geheimnisvoll. Aber es erwies sich als ein großer Spielplatz für Kinder.

Und so kam es zu den aktuellen Eigentümern nach Grahams Tod im Jahr 1972. Das Ackerland und Wälder wurden zu einem Golfplatz gestaltet, der 1993 eröffnet wurde, die Casa Velha wurde restauriert und zu einem Hotel umgebaut und Palheiro Village wurde errichtet . Adam bleibt weiterhin als Vorsitzender des Estate, seine Frau Christina (aus Schweden) kümmert sich um den Garten und überwacht Casa Velha, Adam 's Sohn Jonathan führt den Golfclub und ist Vorsitzender der Hotel-und Freizeitaktivitäten, während Tochter Louisa mit dem Immobilien-Management-Team im Palheiro Village Eigentümern und Feriengäste betreut.
Das Hotel Casa Velha do Palheiro
Nachdem Palheiro Golf sich erfolgreich entwickelte und sich als großer Anziehungspunkt für die Besucher auf Madeira erwies, hatten die heutigen Besitzer von Palheiro Estate, Adam und Christina Blandy, die Idee die Casa Velha in ein Luxus-Boutique-Landhaus-Hotel zu restaurieren.

Die ehrgeizige Umwandlung begann 1995, mit Christina als kreativer Designerin.
Casa Velha do Palheiro wurde 1997 eröffnet und wurde in der Folge im Jahr 1999 um ein größeres Restaurant und einen Gartenflügel mit 10 Zimmern und zwei Suiten erweitert. Eine Spa-Anlage wurde im Jahr 2009 hinzugefügt. Im Jahr 2001 wurde das Fünf-Sterne-Hotel Casa Velha ein Mitglied der renommierten Vereinigung Relais & Châteaux.

  • Stay and Play

    Golf & Spa Breaks from €160

    Escape & Unwind at Palheiro Nature Estate

    BOOK NOW

  • BOOK DIRECT

    Book directly now & enjoy a 10% discount

    plus a Personalized Body Massage (30 minutes)

    BOOK NOW

  • SPECIAL OFFER

    Escape & Unwind at Palheiro Spa

    Click to view our special Autumn treatments

    View

  • BOOK DIRECT

    All Direct bookings now receive farewell gift of Palheiro cut flowers!

    Valid from 26th Nov to April 30th 2019.